Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen – zu feige, das Maul aufzumachen und Stellung zu beziehen. Trifft das auf Sie auch zu? Haben Sie auch keinen Willen, Nein zu sagen, wenn es Ihnen eigentlich schon lange reicht?

Schauen Sie im Geschäft oder auf der Straße etc. auch zu, wenn Unrecht geschieht und gehen dann weiter, weil Sie keinen Arsch in der Hose haben? Und wie fühlt sich das so für Sie an?

Ist es ein beruhigendes Gefühl, wenn Sie in der Menge da draußen nicht auffallen – mit einer anderen Meinung, einem anderen Kleidungsstil, ggf. nicht in die Kirche gehen, nicht das Auto waschen oder die Hecke schneiden, wenn alle es tun?

Ist es beruhigend zu wissen, dass andere den Kopf für Sie hinhalten, weil sie zu feige sind, weil Sie von Ihren Ängsten regelrecht zerfressen sind? Ist es beruhigend zu wissen, dass Ihr Häuschen versichert ist, dass Sie eine Arbeit haben, dass Sie genug im Kühschrank und auf dem Konto haben? Dass Sie zig Mal im Jahr schön in Urlaub fahren können, das Leben in seinen vollsten Zügen genießen können, dass Sie „Freunde“ haben, die das ebenso halten, Sie sich so richtig gut aufgehoben fühlen bei Ihren „Freunden“, weil Sie alle so herrlich angepaßt und gleich sind?

Ja?

Dann sollten Sie dringend zur Wahl gehen und Ihre Stimme abgeben und sich im Geiste anschließend damit abfinden, dass es das für Sie und Ihr Leben war, Sie die Chance verpasst haben, Sie mit den Umständen hier in diesem Land völlig zufrieden sind und Sie dafür auch Ihren gebührenden Lohn bekommen werden. Seien Sie sich dessen sicher!

Sie sind jetzt schon tot!

Menschen wie Sie denken nicht an den Tod oder dass nach dem Tod evtl. noch etwas anderes kommen könnte. Menschen wie Sie leben auf Kosten anderer, empathielos, ohne wirklich gelebt zu haben – und das Schlimmste ist, Menschen wie Sie denken, das sei völlig normal, sich täglich treiben zu lassen, ohne überhaupt zu merken, dass Sie an diesem Übel, was hier um uns herum tagtäglich passiert, die volle Mitverantwortung tragen.

Ach ja, ich vergaß – Menschen wie Sie wissen ja gar nicht, was Verantwortung ist. Es war doch Zeit Ihres Lebens so, dass Sie die Verantwortung gerne an andere abgegeben haben – um in nichts reinzukommen, wie es bei sehr vielen so schön heißt, weil sie es sich nicht leisten können, schief angesehen zu werden oder weil es Ihnen schlicht peinlich ist, wenn Sie aus der Menge hervortreten könnten mit einer Meinung, die zu sehr von der Norm abweicht.

cJa, ich verstehe schon wie das so ist, wenn Sie mit Ihren „Freunden“ am Tisch sitzen und diskutieren – z. B. über die Nachrichten im TV oder, was die Lokalpresse mal wieder gedruckt hat, kommt es einfach nicht so gut, wenn man extreme Ansichten hat. Man wird doch so leicht als Populist, Reichsbürger, rechtsextrem oder sonst was betitelt.

Deswegen sagen Sie nichts – schon klar.

Natürlich haben Sie nichts gegen Einwanderer, auch nicht gegen die Politik, obwohl Sie wissen, dass diese von Konzernen und Geldgebern gemacht wird und hinter den Politikern eigentlich ganz andere Kräfte walten. Ist eben so und Sie als einzelner können dagegen sowieso nichts tun- nicht wahr? Dass Sie täglich mit mit Copyright versehenem Monopoly-Geld bezahlen, stört Sie auch nicht sonderlich, so lange Sie genug davon haben und weiterhin gut leben können – ist doch so – nicht wahr?

Was haben Sie noch so an Ausreden auf Lager, um Ihr armseliges Leben weiterhin so weiterzuführen, ohne groß aufzufallen?

Ach, Sie wollen das alles nicht hören, lenken sich lieber ab, lieben die Reizüberflutung da draußen? Was kommt heute im TV? Oder haben Sie schon den neuesten Spiegel gekauft oder das Radio angehabt heute, um sich auf dem Laufenden zu halten, wie es so schön heißt, nur damit Sie, wenn Sie im Geschäft auf Kollegen oder privat mal wieder auf Ihre „Freunde“ treffen, auch mitreden können?

mir_geht_es_noch_gut_schlafschafJa, wie Sie sehen, Sie haben tausend Gründe und Ausreden, warum Sie täglich in diesem Hamsterrad mitlaufen. Irgendwas in Ihnen sagt, es ist falsch, doch Sie sind einfach zu schwach. Wissen Sie was? Menschen wie Sie sterben aus! Und wissen Sie warum? Weil schwache Wesen automatisch aussortiert werden – so ist das und es ist auch gut so. Denn jeder, der einmal erkannt hat, was hier in diesem Land, in Europa oder in der ganzen Welt vor sich geht und nicht dagegen agiert, gehört aussortiert.

Und das wird die Natur, nennen wir es schlicht einfach mal so, auch so einrichten – verlassen Sie sich darauf!

Menschen, die in ihrer selbst verursachten Dauer-Lethargie gefangen sind, Hilfe, Anregungen, Ratschläge, etc. von außen völlig negieren, vielmehr noch Leute, die sich gegen diesen Wahnsinn hier wehren auch noch denunzieren, anschwärzen, belügen oder betrügen, werden dafür belohnt werden!

Das mag Ihnen jetzt noch utopisch vorkommen, aber seien Sie sich gewiss, dass die Naturgesetze gnadenlos wirken – auch auf Sie!

Und das ist ja auch das Schöne daran, zu wissen, dass solche Leute wie Sie, die immer nur reden, aber ihren Arsch nicht hochkriegen wollen oder dürfen, weil Sie ggf. selber so ein Helfershelfer, ausführender Steigbügelhalter oder sogar Mit-/Verantwortlicher für diesen Wahnsinn hier sind. Weil Sie tausend Ausreden dafür haben, warum dies jetzt so oder so nicht gehen kann, soll oder darf.

Ggf. gehören Sie jedoch zu jenen, denen es jetzt wirklich reicht, die drauf und dran sind, in den Widerstand zu gehen, denen die Zustände wirklich nicht mehr geheuer sind und die langsam begonnen haben, hinter den Vorhang zu schauen – ja?

Dann nehmen Sie sich folgendes zu Herzen:

Die wichtigen, beinahe quälenden Lebensfragen drängen sich in der gefühlten Leere, der ständig zunehmenden Ohnmacht, die jeder kennt (!), fast automatisch auf. Ein Leben, das es wert ist gelebt zu werden, was bedeutet das eigentlich?

Lassen Sie jetzt mal die folgenden Worte auf sich wirken:

Ihre Ahnen,

Ihr Erbe,

Ihr Land,

Ihre Geschichte,

Ihre Werte,

Ihre Kinder,

Generationen, die nach Ihnen kommen, …

Und nun fragen Sie sich, warum leben Sie? Um im Hamsterrad zu laufen, wie die da oben es wollen? Um zu schuften und dann anschließend 3/4 davon abzugeben und zu wissen, dass dieses Geld regelrecht verprasst wird – nicht für Ihr Land, in dem Sie leben, sondern für sämtlichen Mist, den man sich nur vorstellen kann!

Steigen Sie aus, so lange Sie es noch können! Seien Sie nicht mehr mitverantwortlich für die Zerstörung der Umwelt, die Zerstörung von Kultur, Ländern, Familien.

Der erste Schritt eines Weges ist immer der schwerste. Doch tut man ihn nicht, so ist der eigene Weg nichtig. Tut man ihn aber, so erkennt man, dass der größte Berg auf der Strecke eigentlich man selbst war.

Der richtige Weg ist dort, wo die Angst ist!

Der Überlebenskampf, den unsere Ahnen stritten, mag Ihnen fremd sein, doch wenn Sie wirklich auf Ihr Blut hören, dann hören Sie seinen Ruf! Es ist auch Ihr Überlebenskampf. Streiten Sie ihn, wenn Sie möchten, dass die Generationen die nach Ihnen kommen, nicht mit Verachtung auf Sie schauen!

Diese Familie hier macht es vor. Und es ist nur ein Beispiel unter vielen!

Aktualisierter Stand vom 05.08. 16:00 Uhr: 4 Tage, 4 Nächte und 2h (insgesamt 98h) ohne Flüssigkeit und Nahrung. Mein Mann, unser Vater befindet sich jetzt seit 91 Stunden im trockenen Hungerstreik.

Mehr darüber hier.

Aktualisierter Stand: 6. August 2017 um 7:54: Mein Mann, unser Vater befindet sich jetzt seit 4 Tage, 4 Nächte und 18h (insgesamt 114h) ohne Flüssigkeit und Nahrung . Wir denken er ist immer noch in der JVA Dresden. Mittlerweile ist der Zustand sicher schon lebensbedrohlich. Wir haben bisher niemanden Verantwortlichen an das Telefon bekommen. In der JVA blockieren sie mittlerweile alles ab. Über Facebook direkt haben wir gestern Abend an D Hilbert und den Innenminister geschrieben. Keine Reaktion!

Aktualisierter Stand vom 07.08. 11:00 Uhr: 5 Tage, 5 Nächte und 21h (insgesamt 141h) ohne Flüssigkeit und Nahrung.

7.08.17: Ich habe heute früh eine Weile mit der Vorzimmerdame des Oberbürgermeisters geredet, sie wollte mich zwar abwimmeln, aber sie hat bestätigt, das die e-mails eingegangen sind. Wir haben uns jetzt überlegt, nach um 12 Uhr zum Staatsministerium für Justiz zu gehen. In der Nähe ist auch der Oberbürgermeister. Ich habe die letzte Mail, welche ich heute früh an JVA und Staatsministerium für Justiz und Oberbürgermeister geschickt habe ausgedruckt und wir wollen ein Exemplar abgeben und ein Exemplar für uns von ihnen unterschreiben lassen. Ich mache noch eine Erklärung über Verantwortlichkeiten und wir werden sehen, wie lange wir bleiben müssen bis uns Namen genannt werden und Unterschriften getätigt werden.

8.08.17: Wir haben uns als Familie zu folgender Mitteilung an alle Beteiligten und Behörden entschlossen:

Betrifft: Trockener Hungerstreik seit 1. August 2017 14 Uhr in der JVA Dresden.
Aktualisierter Stand vom 08.08. 11:00 Uhr: 6 Tage, 6 Nächte und 21h (insgesamt 165h) ohne Flüssigkeit und Nahrung!

Denken sie niemals,
dass durch die Verschiebung der Verantwortung, der Einzelne aus der Befehlskette, aus seiner Verantwortung entlassen ist. NEIN; DEM IST EBEN NICHT SO.

Denken sie niemals, dass sie durch weitergeben der Verantwortung selbst aus der Verantwortung entlassen sind!

Wenn unser Familienvater stirbt, werden wir keine Ruhe geben bis alles bis ins kleinste Detail aufgeklärt wurde. Diese ganze Sache ist nicht nur von Anfang an völlig ungesetzlich, auch alle Menschenrechte wurden gröblichst missachtet und verletzt. So lange, ohne einen Tropfen Wasser, ist eigentlich ab jetzt, fast unmöglich, ohne bleibende Schäden? Gestatten sie uns eine Frage: Nehmen sie wissentlich in Kauf, das er schon lange nicht mehr haftfähig ist?

Versuchen sie niemals zu behaupten, das unser Familienvater nicht weiß, was er tut. Das weiß er ganz genau, genau so wie unsere ganze Familie.

Menschenrechte? Fehlanzeige!

Unser Fall ist kein Einzelfall, friedliche Familien werden zerstört.

Wenn sie jetzt ein Exempel statuieren möchten, dann können wir als Familie jetzt auch nichts mehr dagegen tun, außer ihnen folgendes mitzuteilen..

Wenn es in diesem Land keine Menschen mehr gibt, die durch nachdenken und nachlesen erkennen, auf keiner gesetzlich gültigen Grundlage zu agieren, Menschen der Freiheit berauben, ohne eine legitimierte gesetzliche Grundlage Befehle ausführen und Menschenrechte missachten, dann stellen wir uns als Familie, ab jetzt auf den TOD unseres Familienvaters ein!

Vielen Dank für ihre geschätzte Aufmerksamkeit
Freie Familie Dresden

Soeben, 09.08.2017 gegen 10:30 Uhr habe ich folgende Nachricht der Familie Dresden erhalten:

Auf diesem Wege mal schnell die Nachricht, er ist im Krankenhaus der JVA Dresden in Leipzig. Ich gehe mal davon aus, das mein Mann noch bei vollem Bewusstsein und auch schriftlich mitgeteilt hat, das an ihm keine lebenserhaltenden Maßnahmen durchgeführt werden sollen. Warum sie ihn noch der Fahrt aussetzten, keine Ahnung. (Einstufung als Schwerverbrecher?) Vielleicht ist er auch schon länger dort? Ich werde jetzt erst mal das Schreiben von gestern dorthin schicken, dann schnallen die auch, das wir wissen, das er dort ist.

11.08.17

Es gibt richtig gute Neuigkeiten, unser Familienvater ist wieder zu Hause.
Gegen 15 Uhr erhielten wir heute einen Anruf von der JVA Leipzig, das sie auf den Entlassungsbefehl warten würden und gegen Abend könnte er dann nach Hause fahren. Gegen 21 Uhr hat er mit uns zusammen sein ersten Essen gegessen und etwas getrunken. Mehr Informationen gibt es in Kürze, es ist unfassbar was dort abgegangen ist. Aber jetzt genießen und erzählen wir erst mal. Danke an Alle Menschen, für die Unterstützung!

FREIE FAMILIE DRESDEN

🙂 🙂 🙂

Dieser Mann ist zu bewundern! Er geht für sich, für seine Frau und seine Kinder ein hohes Risiko ein – er weiß, was er tut und er weiß auch ganz genau, dass es nur diese Art von Widerstand schafft, Aufmerksamkeit zu erzeugen und die Leute überhaupt, wach zu bekommen, damit sie endlich selbst aktiv werden und sich ohne Ängste zu Wehr setzen.

Nur so geht es – ohne Angst!

Siehe hierzu auch mein Beitrag über Angst.

Youtube, etc. sind voll von Berichten von Menschen, die sich gegen Behördenwillkür und Terror mittels „Staats“-Gewalt gewehrt haben. Je mehr das tun und andere dazu bewegen, um so schneller sind wir dieses Verbrecher-System los.

Wer sich nur noch berieseln lässt, von einem Artikel zum nächsten springt, von einem Video zum nächsten schaltet, mitten in der Reizüberflutung den Überblick verliert, der schafft keine eigenen Werke mehr und er verliert sich letztlich selbst.

Treten Sie heraus, aus Ihrer Komfortzone, seien Sie nicht mehr ein Zahnrad im Getriebe dieses Wahnsinns hier. Geben Sie Ihrem Leben endlich einen Sinn!

Hier zum Schluß noch ein Video, was die Thematik auch ganz gut widerspiegelt:

 

~~~

Was keiner wagt, das sollt ihr wagen,
was keiner sagt, das sagt heraus,
was keiner denkt, sollt ihr befragen,
was keiner anfängt, das führt aus.

Wenn keiner ja sagt, sollt ihr´s sagen,
wenn keiner nein sagt, sagt doch nein,
wenn alle zweifeln, wagt zu glauben,
wenn alle mittun, steht allein!

Wo alle loben, habt Bedenken,
wo alle spotten, spottet nicht,
wo alle geizen, wagt zu schenken,
wo alles dunkel ist, macht Licht !

Wo alle lügen, dient der Wahrheit,
wo alle heucheln, macht nicht mit,
verscheucht den Nebel, strebt zur Klarheit,
wo alle weichen, keinen Schritt.

Wo alle beten, laßt sie flehen,
wo alle klatschen, kein Applaus,
wo alle knien, bleibet stehen,
wo alle jammern, lacht sie aus!

~~~

Walter Flex (1887-1917)